Elektroauto-Neuzulassungen legten im Mai kräftig zu

Anteil an Gesamtzulassungen lag bei 20 Prozent

© unsplash
Check-List Redaktion

Check-List Redaktion

Die Zahl der neu zugelassenen Pkw mit Elektroantrieb nimmt weiter zu. Im Mai wurden 4.130 Elektroautos neu zugelassen, das entspricht einer Verdopplung gegenüber dem Vorjahr. Ihr Anteil an den Gesamtzulassungen lag damit bereits bei einem Fünftel, wie aus den jüngsten Daten der Statistik Austria hervorgeht. Im Mai 2022 war der Elektroauto-Anteil an den Pkw-Zulassungen noch bei 12,1 Prozent gelegen.

Insgesamt stieg die Zahl der Pkw-Neuzulassungen um 20,6 Prozent auf 20.623. Ein Gutteil davon waren Benziner (33,1 Prozent) sowie Pkw mit Dieselantrieb (19,2) Prozent, wobei es bei beiden einen Zuwachs gab – um 1,2 Prozent beziehungsweise 7,9 Prozent.

Alternativ angetriebene Pkw machten mit einem Anteil von 47,7 Prozent beinahe die Hälfte aller Neuzulassungen aus. Der Anstieg betrug 47 Prozent. Hinsichtlich der Neuzulassungen blieben die wichtigsten Pkw-Marken hierzulande VW, Skoda und BMW. Bei fast allen bekannten Marken gab es laut Statistik Austria Steigerungen. Nur bei Mercedes gingen die Neuzulassungen zum Vorjahr um 4,9 Prozent zurück.

APA/Red.

Beitrag teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email

Aktuelle Augabe

Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner