Klima: Unternehmen im Fokus

Unternehmensstrategien führen laut Imperial College Business School zur Emissionsminderung.

© Pexels
Check-List Redaktion

Check-List Redaktion

Unternehmen, die große Mengen an CO2 emittieren, müssen ihr Verhalten ändern, wenn sie einen Beitrag dazu leisten wollen, die Klimaziele des Pariser Abkommens zu erreichen. Das ist die Hauptaussage einer neuen Studie der Imperial College Business School.

Um das Pariser Abkommen einzuhalten, haben die EU-Länder Emissionsziele und nationale Pläne vorgelegt.

Demzufolge wurde untersucht, inwiefern sich Unternehmen, die ihre Emissionen bereits entsprechend dem Pariser Abkommen reduziert haben, von Unternehmen unterscheiden, die das nicht getan haben. Dafür wurde das Nachhaltigkeitsverhalten der Unternehmen analysiert, um Einblicke in die Ursachen für das Verfehlen von Klimaschutzzielen zu erhalten.

Derzeit wissen wir nicht genau, was große börsennotierte Unternehmen tun, um ihre Emissionen zu senken, da es keine klaren Berichtsstandards für die Offenlegung dieser Maßnahmen gibt“, kritisiert Forscherin Simone Cenci.

Strategische Auswahl getroffen

Für die Analyse hat das Team eine Datenbank mit über 800.000 Nachhaltigkeitsinitiativen von mehr als 9.000 Unternehmen genutzt, die diese in den vergangenen 20 Jahren selbst veröffentlicht hatten.

Das Ergebnis: Unternehmen, deren Emissionspfade an den Zielen des Pariser Abkommens ausgerichtet sind, konzentrieren sich stark auf die Entwicklung innovativer Lösungen zur Erreichung ihrer Energieziele und auch auf Investitionen in erneuerbare Ressourcen. Im Gegensatz dazu liegt der Schwerpunkt fehlausgerichteter Unternehmen stärker auf risikomindernden Aktivitäten, beispielsweise der Verbesserung vorhandener Verfahren.

Diese Erkenntnisse sind laut Cenci von entscheidender Bedeutung für die Industrie, die Regierung und die Gesellschaft im Allgemeinen. Denn sie würden aufzeigen, dass Unternehmen ihre Investitionen strategisch auswählen müssen, wenn sie ihre Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Klimawandel planen.

Jetzt wissen wir, in welche nachhaltigen Entwicklungsziele und in welche Art von Aktivitäten Unternehmen zu viel und zu wenig investieren“, sagt Maurizio Zollo, Experte für Strategie und Nachhaltigkeit.

PA/Red.

Beitrag teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email

Aktuelle Augabe

Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner