illwerke vkw-Konzern erzielte 2022 Vor-Steuer-Ergebnis von 259,5 Mio.

Ergebnis von 2021 wurde um 75 Mio. Euro übertroffen

©unsplash
Check-List Redaktion

Check-List Redaktion

Der Vorarlberger Energieversorger illwerke vkw hat 2022 einen Rekordgewinn erzielt. Laut einem Bericht der “Vorarlberger Nachrichten” beläuft sich das Vor-Steuer-Ergebnis auf 259,5 Mio. Euro nach 184,6 Mio. Euro im Jahr 2021. Dabei wurde der Gewinn mit Regelenergie in Deutschland erwirtschaftet. Beim Stromvertrieb in Österreich resultierte ein Abgang von 74,5 Mio. Euro, beim Gas in Höhe von 95 Mio. Euro. Davon entfielen 70 Mio. Euro auf den Aufbau eines Gasspeichers.

Die Dividende an den Eigentümer – das Land Vorarlberg – beläuft sich auf etwa 60 Mio. Euro. Das Land will zumindest die Hälfte davon zur Abfederung des Strompreises für die Kunden verwenden. Inklusive des Abgeltungsbeitrags für Heimfallrechte kommen dem Land seitens der illwerke vkw für das Jahr 2022 etwa 100 Mio. Euro zu.

Langfristig wolle das Land 35 Prozent des Gewinns als Dividende ausgeschüttet erhalten, hieß es in dem Bericht der Tageszeitung. Die übrigen 65 Prozent sein die Voraussetzung für ein großes Investitionsprogramm von illwerke vkw. Bis 2042 sollen sieben Milliarden Euro in die Vorarlberger Energieautonomie fließen. Zwei Milliarden Euro davon werden in das Lünerseewerk II (projektierter Baubeginn: 2031) investiert, 938 Mill. in das Vorarlberger Stromnetz.

APA/Red.

Beitrag teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email

Aktuelle Augabe

Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner