Leitartikel von Christian W. Mucha

Apartment without electricity, kitchen by candlelight, Ukraine without electricity due to the war, in the dark
Check-List Redaktion

Check-List Redaktion

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf unserer Webpage fĂŒr ein neues, umfassendes Projekt aus der MG MedienGruppe/der Mucha Verlag GmbH. Wie sind ein Verlagsunternehmen, das seit 48 Jahren Fachzeitschriften und Special Interest-Media herausbringt.

Unser neues Magazin CHECK-LIST befasst sich mit den Themen Blackout, Nachhaltigkeit, Vorsorge und Survival. Als Ihr umfassender, informativer Ratgeber. Hier finden Sie all das, was nötig ist, um gut vorbereitet durch kritische Ausnahmesituationen zu kommen. Verfasst von unseren fachlich versierten Redakteuren und Mitarbeitern.

Keine Angst

Doch vorweg möchten wir eines gleich klarstellen: Wer die voreilige Schlussfolgerung ziehen sollte: „Oh mein Gott, schon wieder eine Webpage fĂŒr Prepper, fĂŒr Pessimisten, fĂŒr Angsthasen, fĂŒr neurotische Zitterer, die den Untergang der Welt heraufbeschwören“, der liegt falsch. Unser Projekt ist das genaue Gegenteil davon.

Ängste nehmen

Wir wollen nicht Angst schĂŒren, sondern Ihnen Ihre Ängste nehmen.

Ihnen zeigen, wie Sie sich bestmöglich vorbereiten können.

Ob im stÀdtischen Bereich (Urban-Survival) oder im lÀndlichen Raum (Country-Survival).

Das Wichtigste an dieser Stelle: Wer glaubt, dass „eh nichts passieren wird“, der liegt falsch. Es passiert bereits. TĂ€glich. Auf der ganzen Welt.

Weltweit gibt es tĂ€glich zigtausende StörfĂ€lle. Im Fall von kriegerischen Auseinandersetzungen werden halbe LĂ€nder lahmgelegt, wie das Beispiel der Ukraine zeigt. Das europĂ€ische Stromnetz ist verbunden. Regionale StörfĂ€lle, die immer öfter auch bei uns eintreten (jĂŒngst in den Wiener Bezirken 5., 6., 7., 12., 13. und 15. fĂŒr einige Stunden oder mehrmals im 19. Bezirk), stellen wohl kein gröberes Problem dar. Der Strom fĂ€llt aus. Der Strom kommt wieder. Die TiefkĂŒhlware in Ihrem Eisschrank sollte das unbeschadet ĂŒberstehen. Doch was passiert, wenn sich der Störfall ĂŒber mehrere Tage oder, wie im Film „Blackout“ gezeigt, ĂŒber Wochen hinzieht?

Behörden ĂŒberfordert

Unser wichtigster Tipp: Verlassen Sie sich nicht auf die Behörden, auf das Innenministerium, auf die Polizei, auf die Feuerwehr, auf den Sozialstaat.

Denn wenn’s finster wird, treten so viele Probleme gleichzeitig auf, dass unser Staat, unsere LĂ€nder, unsere Behörden, Feuerwehr, das Bundesheer, Exekutive und alle Arten von EinsatzkrĂ€ften damit – das steht fest – definitiv ĂŒberfordert sein werden.

Was dagegen hilft?

Nun, das, was in unserem Projekt fĂŒr Sie erarbeitet wird.

Richtig Vorsorgen/Selbsthilfe

Wenn von außen keine Hilfe kommt, dann muss man sich selber helfen, gemeinschaftlich Lösungen finden. Mit Familie, Freunden und Nachbarn. Sich zu Selbsthilfe-Gruppen zusammenschließen, um das Richtige zu tun. Um die Krise gut und unbeschadet zu ĂŒberstehen. 

Alle diese Themen arbeiten wir laufend fĂŒr Sie auf.

Keine Chance fĂŒr Abzocker

Wir achten sorgfĂ€ltig darauf, dass die Kosten der Vorbereitung, die Sie persönlich treffen, in jenem Rahmen bleiben, den Sie wirtschaftlich leisten können. Darauf haben wir uns – in Zeiten extrem steigender Energiekosten, einer davongaloppierenden Inflation und einer wirtschaftlichen Down-Phase – ganz besonders konzentriert:

Jene, die auf Ihrem RĂŒcken mit der Angst GeschĂ€fte machen wollen, die Sie abzocken möchten oder Ihnen Sachen einreden, die teures Geld kosten, die unnötig, ĂŒberflĂŒssig oder verderblich sind, werden bei uns nicht zu Wort kommen. Im Gegenteil: Wir decken deren Machenschaften schonungslos auf.

Unser aller gemeinschaftliches Ziel muss es sein, im Krisenfall nĂ€her zusammenzurĂŒcken.

Wir sind nachhaltig und grĂŒn

Gleichzeitig gibt es einen zweiten, immens wichtigen Aspekt: Die viel zitierte „Letzte Generation“ kĂ€mpft (jĂŒngst auch teils mit erbĂ€rmlichen Mitteln, wie zum Beispiel mit Attacken auf die Kunst) um Aufmerksamkeit um jeden Preis und darum, unsere Welt vor dem Klimawandel zu retten.

Endlich umzudenken.

All dies, was Sie im CHECK-LIST Magazin finden, ist genau darauf ausgerichtet. Wir sind eine „grĂŒne Page“, die auf Nachhaltigkeit setzt, auf Information, sorgfĂ€ltige Recherche und dies mit klaren Worten leicht verstĂ€ndlich kommuniziert.

Alle Maßnahmen, die wir Ihnen unterbreiten werden, die Sie persönlich treffen können, um vorzusorgen, sind gleichzeitig ein Beitrag von Ihnen, der gut angelegt ist: Da er den ökologischen Fußabdruck von Ihnen persönlich verringert und Ihr Leben nachhaltig sauberer macht. 

Auch so gesehen sollten Sie bei uns öfter vorbeischauen.

DafĂŒr dankt Ihnen sehr

und darĂŒber freut sich mit dem gesamtem Team von CHECK-LIST

Ihr

Christian W. Mucha

Beitrag teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email

Aktuelle Augabe

Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner