Wien Energie, EVN und Burgenland Energie senken Strompreis 15 bis 30%

Auch für Bestandskunden Preissenkungen

©unsplash
Check-List Redaktion

Check-List Redaktion

Die in der Energieallianz zusammengefassten drei Stromanbieter Wien Energie, EVN und Burgenland Energie senken die Preise für ihre rund 1,3 Millionen Stromkunden ab 1. Juli um 15 bis 30 Prozent. Die Senkung der Preise hänge davon ab, ob die Verträge Fixpreise oder eine Preisanpassung beinhalten und ob die Kunden Haushalte, Unternehmen, Gemeinden oder land- und forstwirtschaftliche Betriebe sind, teilte die Energieallianz am Mittwoch mit.

Die Preissenkung umfasse nicht die Netzkosten und Steuern. Ziel sei es “durch attraktive Aktionsboni, Bindungs- und Wechselrabatte, Freienergietage und Bonifikationen für Online-Abschlüsse die Preise nachhaltig zu senken”. Die Kunden sollen entscheiden können, ob sie Preisreduktionen und Sonderkonditionen in Anspruch nehmen. Wer sich länger binde erhalte “noch günstigere Bindungsrabatte”.

“Vor Beginn der Heizsaison” soll es auch eine Gaspreissenkung geben.

Die EVN schreibt in einer eigenen Aussendung von “einer Entlastung in dreistelliger Millionenhöhe, der Großteil davon entfällt auf Haushalte und Wirtschaft”. Mit Bindungsrabatt könne es Preissenkungen um bis zu 45 Prozent geben.

Die Wien Energie will ihre Modelle zu Mittag in einer Pressekonferenz vorstellen.

APA/Red.

Beitrag teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email

Aktuelle Augabe

Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner